Hyperfocale PDF

Hyperfocale PDF

Für die Brennweiten 80, 90, 105, 120, 135, 150, 170 und 200 mm lässt sich exemplarisch die hyperfokale Entfernung bestimmen. 22 liegt sie beispielsweise bei zirka 16 Metern. Als hyperfokale Entfernung beziehungsweise hyperfokale Distanz wird in der Fotografie diejenige endliche Gegenstandsweite bezeichnet, bei der, wenn man genau auf diese Entfernung fokussiert, im Unendlichen liegende Objekte ebenfalls gerade noch mit akzeptabler Unschärfe abgebildet werden. In der Digitalfotografie hyperfocale PDF verwendet man als tolerierbaren Zerstreuungskreisdurchmesser bei farbigen Abbildungen üblicherweise die zweifache, bei monochromen Abbildungen die einfache Pixelgröße des Bildsensors.


In der Praxis ist die hyperfokale Entfernung ein grober Richtwert, da bei Fokussierungsfehlern die Unschärfe nicht schlagartig einsetzt, sondern schleichend zunimmt. Eine Landschaftsaufnahme mit Hyperfokaleinstellung erzeugt eine Aufnahme mit grenzwertiger Schärfe des gesamten Hauptmotivs. Auf den Entfernungsskalen von Objektiven ist in der Regel die Gegenstandsweite angegeben. Die hyperfokale Entfernung kann aus der oben genannten Gesetzmäßigkeit nicht ohne weiteres abgeleitet werden. Eine Fokussierung auf unendlich hat nichts mit der hyperfokalen Distanz zu tun.

Diese Seite wurde zuletzt am 27. Februar 2017 um 12:03 Uhr bearbeitet. Regelfall durch Anklicken dieser abgerufen werden. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen.

In optics and photography, hyperfocal distance is a distance beyond which all objects can be brought into an « acceptable » focus. Louis Derr in 1906 may have been the first to derive a formula for hyperfocal distance. There are two common methods of defining and measuring hyperfocal distance, leading to values that differ only slightly. The distinction between the two meanings is rarely made, since they have almost identical values. The value computed according to the first definition exceeds that from the second by just one focal length. Definition 1: The hyperfocal distance is the closest distance at which a lens can be focused while keeping objects at infinity acceptably sharp. When the lens is focused at this distance, all objects at distances from half of the hyperfocal distance out to infinity will be acceptably sharp.

Definition 2: The hyperfocal distance is the distance beyond which all objects are acceptably sharp, for a lens focused at infinity. The hyperfocal distance is entirely dependent upon what level of sharpness is considered to be acceptable. For practical purposes, there is little difference between the first and second definitions. The following derivations refer to the accompanying figures.

Comments are closed.